Arbeiten

Gebrauchsanweisung

In meiner Arbeit beschäftige ich mich mit dem Spannungsfeld heterogener Materialien innerhalb einer Installation und deren Umraum. Zum einen bearbeite ich traditionelle Materialien der Bildhauerei, wie Stein und Holz, zu Skulpturen, die auf eine Gegenstandserfahrung zielen. Parallel dazu sammele ich semantisch aufgeladene Materialien aus Industrie und Alltag. Diese verwende ich entweder als Readymades, bearbeite sie oder imitiere sie durch Drucktechniken sowie malerische Prozesse, um sie von ihrer ursprünglichen Funktion zu abstrahieren. Die Auswahl geschieht aufgrund ihrer Form oder ihres assoziativen Potentials. In begehbaren Installationen setze ich diese unterschiedlichen Ansätze in einem suchenden Prozess in Beziehung miteinander und lege eine Ordnung fest, in der der Status der Dinge hinterfragt wird. Dabei spielt die Frage nach den Grenzen von Skulptur eine wichtige Rolle. So beziehe ich mich, in Form von Interventionen, direkt auf dem Raum, so dass oft nicht eindeutig klar ist wo die Skulptur beginnt oder wo sie sie aufhört.Meine skulpturalen Arrangements sind zudem wandelbare Module, die nur innerhalb eines Kontextes eine feste Kontur erhalten und im Anschluss wieder aufgelöst werden. 

...